Neuss: Überprüfung der übri­gen Kampfmittelverdachtspunkte ver­zö­gert sich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Die Überprüfung der ver­blie­be­nen Kampfmittelverdachtspunkte an der Floßhafenstraße ver­zö­gert sich um meh­rere Wochen. 

Bei der Öffnung dran­gen in allen Punkten enorme Mengen Grundwasser ein. Zur Absenkung des Grundwasserspiegels muss daher eine Fachfirma hin­zu­ge­zo­gen wer­den. Wann dies genau gesche­hen wird ist der­zeit nicht abschätzbar.

(97 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)