Rhein-​Kreis Neuss: Mundartarchiv bie­tet „Et Fröhjohr kütt“ als Hördatei an

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Das Mundartarchiv ist ganz auf Frühling ein­ge­stellt: „Et Fröhjohr kütt“ heißt ein Beitrag der bekann­ten Neusser Mundartautorin Katharina Hall, der als Hördatei im Internationalen Mundartarchivs „Ludwig Soumagne“ des Rhein-​Kreises Neuss kos­ten­los zur Verfügung steht. 

Katharina Hall berich­tet in ihrer unnach­ahm­li­chen Weise von Sitten und Gebräuchen, die mit die­ser Jahreszeit zu tun haben. Dabei wer­den sich viele ältere Zuhörer mit Frühjahrs-​Sprichwörtern oder mit Geschichten an ihre Jugendzeit erin­nert fühlen. 

Das Mundartarchiv bie­tet nicht nur „Et Fröhjohr kütt“ als Hördatei an – auch zahl­rei­che wei­tere Beiträge ste­hen zur Verfügung wie Erzählungen von Andrea Otten in Korschenbroicher Platt oder die Geschichte „De alde Prötter“.

Dieser Beitrag wird von der Neusser Mundartdichterin Sophie Tremblau prä­sen­tiert, die viele Jahre im Neusser Karnevals als Büttenrednerin aktiv war und im Jahr 2010 ver­starb. Alle Hördateien kön­nen kos­ten­los unter die­sem Link ange­hört und her­un­ter­ge­la­den wer­den: www​.rhein​-kreis​-neuss​.de/​m​u​n​d​a​r​t​t​e​l​e​fon.

(15 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)