Rommerskirchen: Einbrecher – durch Hausbewohner über­rascht – flüch­ten mit sil­ber­nem Kombi

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen (ots) – Die Polizei fahn­dete am Mittwochnachmittag (28.3.) nach mut­maß­li­chen Einbrechern im Bereich Rommerskirchen. 

Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Zollstraße bemerkte, gegen 13:15 Uhr, zwei fremde Personen im Flur, die schein­bar wahl­los an Wohnungstüren schell­ten und kurz dar­auf mit einer Art Scheckkarte ver­such­ten, den Riegel eines Türschlosses zu über­win­den. Der Zeuge wählte umge­hend den Notruf der Polizei und mel­dete den ver­such­ten Einbruch.

Die Täter bemerk­ten offen­bar, dass ihr Tun nicht unbe­ob­ach­tet geblie­ben war und flüch­te­ten Hals über Kopf aus dem Haus und mit einem sil­ber­nen Ford Focus Kombi in Richtung der Bundesstraße 477. Eine Fahndung nach dem Fahrzeug, das laut Augenzeugen ein pol­ni­sches Kennzeichen gehabt haben soll, ver­lief erfolglos.

Letztlich blieb es dank des beherz­ten Zeugens ledig­lich bei einem ver­such­ten Einbruch. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Weitere Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 3000 entgegen.

(72 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)