Dormagen: Einbrecher erbeu­te­ten Bargeld und Kamera

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Hackenbroich (ots) – Am Freitagabend (23.03.), gegen 19:40 Uhr, beob­ach­tete eine Nachbarin Verdächtige an einem Reihenhaus an der Ruhrstraße. 

Zwei Unbekannte hat­ten sich an die Rückseite des Hauses geschli­chen, wäh­rend ein Dritter an der Straße ste­hen blieb. Die Tatverdächtigen haben offen­sicht­lich ein rück­wär­ti­ges Fenster ein­ge­schla­gen und, nach ers­ten Erkenntnissen, aus der Wohnung Bargeld und eine Kamera entwendet. 

  • Zwei der Verdächtigen wer­den von der Zeugin als schlank und circa 170 Zentimeter groß beschrieben.
  • Die dritte Person soll unge­fähr 180 bis 190 Zentimeter groß und kor­pu­lent gewe­sen sein.

Eine Fahndung der Polizei ver­lief ohne Ergebnis. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Weitere Hinweise nimmt sie unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(55 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)