Neuss: Ralph-​Erich Hildebrandt bleibt Vorsitzender im OV Rosellen

Neuss – Die Neuaufstellung der Neusser SPD ist abgeschlossen. Auch der Ortsverein Rosellen hat sich diese Woche formal neu gegründet.

Neben Allerheiligen, Schlicherum, Elvekum, Rosellerheide und Rosellen kümmert sich der Ortsverein künftig auch um den Stadtteil Norf. Der Ortsverein Norf/ Hoisten ist damit endgültig Geschichte.
 
Als Vorsitzender des OV Rosellen wurde einstimmig der Stadtverordnete Ralph-Erich Hildebrandt wiedergewählt. „Die SPD war in den letzten Jahren nicht mehr präsent in Norf. Das müssen wir ändern. Wir wollen vor Ort sein und uns kümmern“, sagt Hildebrandt. Denn Themen gebe es genug.

Etwas das neue Wohngebiet an der Nievenheimer Straße oder die vielen Abweisungen vom Gymnasium und der Gesamtschule Norf.
 
Für diese Aufgabe setzt Hildebrandt auch auf sein Vorstandsteam, das weitestgehend wiedergewählt und vereinzelt verjüngt wurde. Zu Hildebrandts Stellvertretern wurden Susanne Graefe-Henne und Klaus-Peter Unsel gewählt. Kassierer bleibt Lothar Siebert und Schriftführerin ist weiterhin Cornelia Lampert-Voscht. Als Mitgliederbeauftragte wurden Horst Fischer und Markus Kannemann gewählt. Die Beisitzer Anne Grimm, Ina Grothe, Jürgen Jaschinski, Verena Kiechle und Gisa Walden-Fischer komplettieren den Vorstand.

Foto: SPD

Der Ortsverein hat sich außerdem mit der Erneuerung der SPD beschäftigt. In einem Antrag fordert er eine Neuaufstellung der Arbeit im Willy-Brandt Haus in Berlin. „Die Außendarstellung unserer Partei war in den vergangenen Jahren katastrophal“, sagt Hildebrandt, „da müssen neue Leute rangelassen werden. Und zwar echte Profis.“

(68 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)