Neuss: Polizei unter­stützt Ordnungsamt bei Einweisung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Die Polizei unter­stützte am Donnerstag (22.03.), zur Mittagszeit, das Ordnungsamt der Stadt Neuss bei einem Einsatz in Uedesheim. 

Ein psy­chisch kran­ker Mann sollte in eine Fachklinik ein­ge­wie­sen wer­den. Da es Hinweise auf mög­li­che Fallen in der Wohnung des Betroffenen gab und um das Risiko für die Ordnungshüter zu mini­mie­ren, rückte die Polizei mit star­ken Kräften an.

Letztlich folgte der Betroffene den Anweisungen der Beamten wider­stands­los und ver­ließ seine Wohnung frei­wil­lig. Das zustän­dige Ordnungsamt über­nahm die wei­tere Prüfung einer Zwangseinweisung.

Unter not­wen­di­gen Sicherheitsvorkehrungen erbrachte die Überprüfung der Wohnung, dass mit Kabeln ver­sucht wor­den war, Zugänge der Wohnung unter Strom zu set­zen. Der Mann wurde einer Fachklinik zugeführt.

(286 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)