Meerbusch: Polizei sucht Eigentümer einer auf­ge­fun­de­nen Schmuckschatulle

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch Lank-​Latum (ots) – Anwohner der Pappelallee fan­den Anfang Februar (8.2.) eine Schatulle mit Schmuck, die Unbekannte im dor­ti­gen Feld „ent­sorgt” hatten.

Da es sich mög­li­cher­weise um die Beute aus einer Straftat, zum Beispiel einem Wohnungseinbruch han­deln könnte, bit­tet die Polizei um Hinweise auf den Eigentümer der Fundgegenstände (siehe Bild).

Weiterer Schmuck konnte in die­sem Zusammenhang nicht auf­ge­fun­den wer­den. Bisher konn­ten die Gegenstände kei­ner Straftat zuge­ord­net werden.

Angaben zur Herkunft des Schmucks oder zu ver­däch­ti­gen Beobachtungen an der spä­te­ren Fundstelle, nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

Das Foto zeigt den auf­ge­fun­de­nen Schmuck mit der Schatulle. Hinweise auf den recht­mä­ßi­gen Eigentümer nimmt die Kripo (Kommmissariat 14) unter der Telefonnummer 02131 3000 ent­ge­gen. Foto: Polizei
(106 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)