Rommerskirchen: Versuchter Zigarettenautomatenaufbruch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen (ots) – Am Samstag, den 17.03.2018, gegen 22.15 Uhr, mel­de­ten auf­merk­same Zeugen über Notruf drei Personen, die offen­sicht­lich ver­such­ten, einen Zigarettenautomaten im Bereich Nettesheimer Weg /​Albrecht-​Dürer-​Straße aufzubrechen.

Auf die Zeugen auf­merk­sam gewor­den, ent­fern­ten sich die Tatverdächtigen zunächst. Dank der her­vor­ra­gen­den Personenbeschreibungen der Zeugen am Notruf, konn­ten die ent­sand­ten Streifenwagen die drei Tatverdächtigen den­noch kurz dar­auf antreffen.

Die Tatverdächtigen aus Köln im Alter von 17, 18 und 19 Jahren strit­ten zunächst alles ab, gaben jedoch schließ­lich auf­grund der detail­lier­ten Angaben der Zeugen den Aufbruchsversuch zu.

Die Tatverdächtigen wur­den nach Abschluss der poli­zei­li­chen Maßnahmen ent­las­sen, ein ent­spre­chen­des Strafverfahren wurde eingeleitet.

(74 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)