Meerbusch: Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Stümp (ots) – Am Freitag, den 16.03.2018, gegen 21.55 Uhr, kam es zu einem bewaff­ne­ten Raubüberfall auf eine Tankstelle auf der Xantener Straße.

Nach ers­ten Erkenntnissen betrat ein männ­li­cher Einzeltäter den Verkaufsraum und ver­langte unter Vorhalt einer schwar­zen Pistole die Herausgabe des Bargeldes.

Nachdem ihm die­ses aus­ge­hän­digt wurde, flüch­tete er zu Fuß. Sofort ein­ge­lei­tete ört­li­che wie über­ört­li­che Fahndungsmaßnahmen ver­lie­fen erfolg­los. Auch ein ein­ge­setz­ter Diensthund konnte der Spur des Täters nur kurz fol­gen. Personenbeschreibung:

  • ca 170cm groß, schlank bis sport­lich, trug einen grauen Schal vor dem Gesicht, eine schwarze Jacke mit Kapuze, eine schwarze Hose, führte einen bei­gen Stoffbeutel mit.
  • Zeugen sind der Meinung, dass der Täter mög­li­cher­weise ein pick­li­ges Gesicht hatte.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Neuss unter der Rufnummer 02131 /​3000.

(202 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)