Neuss/​Meerbusch/​Düsseldorf: Busse statt Bahnen auf den Linien U74 bis U77

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss, Meerbusch, Düsseldorf – Für die neuen Hochbahnsteige an der Haltestelle „Luegplatz“ gehen die Vorarbeiten weiter.

Die Netzgesellschaft Düsseldorf schließt die am letzten Sperrwochenende neu verlegte Trinkwasserleitung an. Zeitgleich baut die Rheinbahn in Höhe der Haltestelle „Tonhalle/ Ehrenhof“ zwei Schmieranlagen ein, damit die Fahrgeräusche der Bahnen leiser werden.

Die Strecke wird daher von Freitag, 23. März, 21 Uhr, bis Montag, 26. März, 4 Uhr, für die Stadtbahnlinien U74, U75, U76 und U77 gesperrt, es sind Busse statt Bahnen im Einsatz.

Alle Änderungen im Detail:

Linien U74, U75 und U77

Die Bahnen enden, aus Lörick und Neuss kommend, bereits an der Haltestelle „Belsenplatz“ und, vom Hauptbahnhof kommend, bereits an der Haltestelle „Heinrich-Heine-Allee“, wenden und fahren wieder zurück. Auf dem gesperrten Abschnitt zwischen den Haltestellen „Belsenplatz“ und „Heinrich-Heine-Allee“ sind Busse (Linie E) statt Bahnen im Einsatz. Die Ersatzbusse halten in der Regel an den Stadtbahnhaltestellen oder an einer Ersatzhaltestelle am rechten Rand der Fahrbahn.

Linie U76

Die Bahnen enden, aus Krefeld kommend, bereits an der Haltestelle „Belsenplatz“, wenden und fahren wieder zurück. Auf dem gesperrten Abschnitt zwischen den Haltestellen „Belsenplatz“ und „Heinrich-HeineAllee“ sind Busse (Linie E) statt Bahnen im Einsatz. Die Ersatzbusse halten in der Regel an den Stadtbahnhaltestellen oder an einer Ersatzhaltestelle am rechten Rand der Fahrbahn.

Der Abschnitt zwischen den Haltestellen „Heinrich-Heine-Allee“ und „Handelszentrum/Moskauer Straße“ muss leider entfallen. Fahrgäste, die den Abschnitt zwischen den Haltestellen „Heinrich-Heine-Allee“ und „Handelszentrum/Moskauer Straße“ als Fahrtziel haben, können alternativ ab der Haltestelle „Heinrich-Heine-Allee“ die Linien U74, U75, U77, U78 und U79 nutzen.

Linie E

Die Ersatzbusse der Stadtbahnlinien U74, U75, U76 und U77 sind als „Linie E“ beschildert und fahren auf dem gesperrten Abschnitt zwischen den Haltestellen „Belsenplatz“ und „Heinrich-Heine-Allee“. Sie starten in Richtung Heinrich-Heine-Allee an der Haltestelle „Belsenplatz, Steig 10“, die sich vor dem Kiosk gegenüber der Gaststätte „Alter Bahnhof“ befindet. In Richtung Belsenplatz starten die Busse an der Haltestelle „HeinrichHeine-Allee, Steig 8“, auf der Heinrich-Heine-Allee in Höhe der Oper. Die Ersatzbusse halten in der Regel an den Stadtbahnhaltestellen oder an einer Ersatzhaltestelle am rechten Rand der Fahrbahn.

Sperrungen für den Autoverkehr

Die jeweils linke Fahrspur entlang der Haltestelle „Luegplatz“ wird in beiden Richtungen gesperrt, sodass nur die rechte Fahrspur befahrbar ist. Stadteinwärts in Richtung Tonhalle ist die linke Fahrspur bereits seit dem ersten Sperrwochenende gesperrt. Beide Fahrspuren bleiben bis Montag, 26. März, 5 Uhr, gesperrt. Die Rheinbahn bittet die Autofahrer, den Bereich großräumig zu umfahren, Umleitungen sind ausgeschildert.

Fünf weitere Sperrwochenenden

Für den Bau der Hochbahnsteige fahren zwischen den Haltestellen „Belsenplatz“ und „Heinrich-Heine-Allee“ an fünf weiteren Wochenenden Busse statt Bahnen auf den Stadtbahnlinien U74, U75, U76 und U77:

  • 3. bis 5. August 2018
  • 10. bis 12. August 2018
  • 12. bis 14. Oktober 2018
  • 9. bis 11. November 2018
  • 4. bis 6. Januar 2019

Über die jeweiligen Änderungen informiert die Rheinbahn die Fahrgäste frühzeitig.

(170 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.