Neuss: Bauverein & GWG ent­zie­hen Wohnraum der eigent­li­chen Nutzung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss – Der Neusser Bauverein, nach eige­nen Angaben mit rund 7.000 Mietwohnungen größ­ter Vermieter im Rhein-​Kreis Neuss, hat offen­sicht­lich eine zwie­späl­tige Einstellung.

Die Schaffung von bezahl­ba­rem Wohnraum soll Unternehmenszweck sein. Werden dem ohne­hin ange­spann­ten Wohnraummarkt in Neuss Wohnungen bewusst ent­zo­gen? Selbige fin­den sich als „Gästewohnungen“ im Angebot und wer­den tem­po­rär ver­mie­tet.

Als Begründung, für diese Verwendung, nannte ein Sprecher des Bauvereins, auf Nachfrage, einen Service für Mieter (Mitglieder). Wenn deren Besucher nicht in den eige­nen Räumlichkeiten unter­ge­bracht wer­den kön­nen, sol­len eigene Objekte die­sen Bedarf decken. Dazu fin­det sich fol­gen­der Hinweis auf der Internetseite des Bauvereins:

Sie sind auf der Suche nach einer kom­for­ta­blen Übernachtungsmöglichkeit in Neuss?

… Oder benö­ti­gen Sie für beruf­li­che oder pri­vate Kurzaufenthalte in unse­rer Stadt ein geräu­mi­ges Appartement? Unsere Gästewohnungen in der Nähe der Neusser Innenstadt sind in die­sem Fall bestimmt das Richtige für Sie. … „

Also ein­deu­tig nicht nur für die eige­nen Mieter. Auf Nachfrage erfolgte keine schlüs­sige Begründung warum die­ser Wohnraum zweck­ent­frem­det wird.

Bildschirmbild Internetseite Bauverein

Ebenso bie­tet die Gemeinnützige Wohnungs-​Genossenschaft e.G. (GWG) ähn­li­che Wohnungen an. Auch hier wer­den dem ohne­hin knap­pen Wohnungsmarkt drei Einheiten ent­zo­gen.

Text auf der Internetseite der GWG dazu: ” ... Auf der Viktoriastraße 49 und der Further Straße 112 stellt die GWG für diese Fälle nun ins­ge­samt drei Wohneinheiten für maxi­mal jeweils zwei bis fünf Gäste zur Verfügung. Die hoch­wer­tig aus­ge­stat­te­ten Wohnungen bie­ten alles, was man zum Leben braucht: Die Küchen sind kom­plett aus­ge­rüs­tet mit Geschirr, Besteck, Kaffeemaschine, Wasserkocher und Toaster. Bettwäsche und Handtücher sind vor­han­den und im Buchungspreis inbe­grif­fen.

Bildschirmbild Webseite GWG

Manch Wohnungssuchender wäre dank­bar, wenn eines die­ser Objekte zur Anmietung ange­bo­ten würde und nicht nur in der Nutzung als „Gästewohnung“.

Dabei hat sich in Neuss seit Jahren ein gesun­des Segment von Privatanbietern, für Ferien-​/​Gästewohnungen, gebil­det. Hier ste­hen eine Vielzahl von Wohnungsgrößen und Preisen dem Besucher zur Verfügung.

(1.585 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)