Korschenbroich: Riegel vor! – Einbruchschutz für Gewerbetreibende

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Warum Unternehmen sich hin­sicht­lich des Einbruchschutzes auf den Prüfstand stel­len soll­ten, ist Thema der Veranstaltung der städ­ti­schen Wirtschaftsförderung in Kooperation mit dem Kommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz des Rhein-​Kreises Neuss.

Ob Unternehmer, Einzelhändler oder Freiberufler – alle sind ein­ge­la­den, an der Informationsveranstaltung am Mittwoch, 14. März, teil­zu­neh­men. Beginn ist um 19 Uhr im Ratssaal Korschenbroich, Don-​Bosco-​Str. 6.

Immer mehr Gewerbeobjekte gera­ten in das Visier von Einbrechern. Firmengebäude und Geschäfte sind nachts in der Regel men­schen­leer und lie­gen häu­fig in unbe­wohn­ten Gebäuden oder in Gewerbegebieten – das macht es Einbrechern leicht, unge­stört einzudringen.

Statistiken zei­gen, dass aller­dings immer mehr Einbrüche im Versuch schei­tern. Das liegt nicht zuletzt an der ver­bes­ser­ten Sicherheitstechnik, die das schnelle Eindringen ver­hin­dern kann. Wie Unternehmen es Einbrechern mög­lichst schwer machen kön­nen, dar­über infor­miert Herr Kriminalhauptkommissar Jochen Hilgers in Vortrag und Gespräch. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wer dabei sein möchte, kann sich gerne an Wirtschaftsförderin Stefanie Bössem wen­den: Tel. 02161/613–181, stefanie.boessem@korschenbroich.de.

(11 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)