Jüchen: Musikschule Rhein-​Kreis Neuss – Von der SingPause bis hin zum Spielen im Ensemble

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Singen macht glück­lich – das erfah­ren 400 Jüchener Grundschulkinder im Projekt „SingPause“.

Zweimal wöchent­lich kom­men die Singlehrerinnen der Musikschule Rhein-​Kreis Neuss in die Grundschulen In den Weiden und die Lindenschule, för­dern die Kinder in ihrer stimm­li­chen Entwicklung und erar­bei­ten ein viel­sei­ti­ges Liedrepertoire.

Was dar­aus ent­ste­hen kann, wurde im Weihnachtskonzert im Dezember letz­ten Jahres deut­lich. Im Zusammenspiel mit dem Sinfonieorchester der Musikschule begeis­ter­ten die Kinder die zahl­rei­chen Besucher. Musikschulleiterin Ruth Braun-​Sauerwein freut sich über eine gute Zusammenarbeit mit den Schulen, aber auch mit den Kindertagesstätten in Jüchen:

Wir kom­men mit unse­ren Angeboten zu den Kindern. Für uns ist die ele­men­tare musi­ka­li­sche Bildung eine der wich­tigs­ten Aufgaben, denn hier kön­nen wir Grundlagen und Perspektiven für eine lebens­lange Beschäftigung mit Musik entwickeln.“

Seit der Gründung der Kreismusikschule vor 52 Jahren gibt es in Jüchen wohn­ort­nah ein breit­ge­fä­cher­tes Angebot: 26 ver­schie­dene Instrumente und Gesangsunterricht bis hin zur Spitzenförderung, Projekte in Kindertagesstätten, die SingPause in den Grundschulen sowie die Bläserklassen im Gymnasium.

Grundschulkinder haben Spaß in der SingPause. Foto: Rhein-​Kreis Neuss

Zahlreiche Erfolge bei Wettbewerben wie „Jugend musi­ziert“ von der Regional- über die Landes- bis hin zur Bundesebene bele­gen die hohe Qualität der musi­ka­li­schen Ausbildung. Alle Jüchener Schüler haben dar­über hin­aus die Möglichkeit, an den ver­schie­de­nen Ensembles der Musikschule teilzunehmen.

Für Ruth Braun-​Sauerwein ist die Förderung der Ensemblearbeit ganz beson­ders wich­tig: „Hier kön­nen die Schüler ihre im Instrumentalunterricht erwor­be­nen Kompetenzen im Zusammenspiel mit ande­ren aus­pro­bie­ren und erwei­tern. Gemeinsame Proben, Orchesterfreizeiten und Konzerte för­dern das Zusammengehörigkeitsgefühl und wer­den für viele zur sinn­vol­len Freizeitgestaltung“, sagt die Musikschulleiterin.

(22 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)