Grevenbroich: Vermisste Grevenbroicherin tot aufgefunden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Mit Pressemitteilung vom 08.02.2018 suchte die Polizei öffent­lich nach einer ver­miss­ten Grevenbroicherin, die zuletzt am 04.02.2018 an ihrer Wohnanschrift unweit der Stadtparkinsel gese­hen wor­den war.

In der Folgezeit führ­ten umfang­rei­che Suchmaßnahmen mit Hubschraubern sowie Spürhunden und gro­ßer Unterstützung aus der Bevölkerung nicht zum Auffinden der 57-Jährigen.

Der Fund einer Toten am Rhein bei Düsseldorf, am Samstag (03.03.), brachte nun, nach abschlie­ßen­den Maßnahmen der Identifizierung, die trau­rige Gewissheit, dass es sich bei der Verstorbenen um die vor­mals ver­misste Grevenbroicherin handelt.

Eine Obduktion erbrachte keine Hinweise auf eine Straftat.

(15.046 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)