Neuss: Polizei stellt meh­rere Kilo Rauschgift in Wohnung sicher

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Dienstagnachmittag (06.03.) stat­te­ten Polizeibeamte im Stadionviertel einem 24-​jährigen Bewohner eines Mehrfamilienhauses einen Besuch ab.

Anlass war die geplante Vollstreckung eines Haftbefehls (Geldstrafe) wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Auf Klingeln öff­nete den Beamten dann auch der äußerst ner­vös wir­kende Mieter. Der Grund dafür war schnell gefunden:

In der Wohnung des jun­gen Mannes stell­ten die Polizisten mehr als vier Kilogramm Gramm Marihuana und knapp 30.000 Euro Bargeld sicher. Der 24-​Jährige wurde wegen des Verdachts des gewerbs­mä­ßi­gen Handels mit Betäubungsmitteln vor­läu­fig festgenommen.

Der Neusser, der bereits in der Vergangenheit wegen Betäubungsmitteldelikten auf­ge­fal­len war, führ­ten die Ermittler am Mittwoch (07.03.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter vor, der einen Untersuchungshaftbefehl gegen den jun­gen Mann erließ. Die Ermittlungen dau­ern an.

(234 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)