Wohnungseinbrüche – Polizei bie­tet Beratungstermine zum Einbruchschutz an

Neuss, Meerbusch (ots) – Im Neusser Norden bra­chen Unbekannte eine Wohnungstür im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Plankstraße auf. Die Tat geschah am Dienstag (06.03.), zwi­schen 6:00 Uhr und 20:30 Uhr.

In Meerbusch-​Büderich waren unbe­kannte Einbrecher eben­falls am Dienstag (06.03.), in der Zeit von 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr, an der Straße „Am Blumenfeld” aktiv. Es gelang den Tätern, die Eingangstür einer Doppelhaushälfte zu öff­nen. Sie durch­such­ten Teile des Mobiliars nach Wertsachen. Ersten Erkenntnissen zufolge, fiel den Einbrechern in den geschil­der­ten Fällen Schmuck und Bargeld in die Hände.

Die Polizei ermit­telt und bit­tet mög­li­che Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 mit der Kripo in Verbindung zu set­zen.

Riegel vor! Sicher ist siche­rer – Beratung der Polizei Am Mittwoch (14.03.) laden die Spezialisten des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss zu einer kos­ten­lo­sen Beratung ein.

Um 18 Uhr, kön­nen inter­es­sierte Bürgerinnen und Bürger im Beratungsraum der Polizei an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss Vorträge der erfah­re­nen Kriminalbeamten besu­chen. Eine Anmeldung unter 02131 300–0 ist erfor­der­lich.

(45 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)