Grevenbroich: Leblose Person in der Erft aufgefunden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Ein Einsatz von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei, am heu­ti­gen Dienstagvormittag den 06.03.2018, erfolgte aus einem tra­gi­schen Anlass. Zeugen hat­ten in der Erft, im Bereich Gilverath, eine leb­lose Person vorgefunden.

Als die Einsatzkräfte gegen 09:45 Uhr an der Fundstelle ein­tra­fen, bestä­tigte sich die Meldung. Feuerwehr und Rettungsdienst bar­gen eine männ­li­che Person aus dem Gewässer. Hier konnte nur noch der Tot einer männ­li­chen Person fest­ge­stellt werden.

Bei dem Verstorbenen han­delte es sich um einen 52-​jährigen Grevenbroicher. Hinweise, so ein Polizeisprecher, auf ein Fremdverschulden oder eine Straftat fan­den sich nicht.

(7.913 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)