Kaarst: Autofahrer stand unter Drogen – Polizei stellt Betäubungsmittel sicher

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst-​Holzbüttgen (ots) – Bei einer Verkehrskontrolle in Holzbüttgen am Sonntagabend (04.03.), gegen 23:00 Uhr, hiel­ten Beamte der Polizeiwache Kaarst den Fahrer eines VW an. 

Dabei schlug ihnen deut­li­cher Geruch von Rauschmitteln aus dem Auto ent­ge­gen. Da der 46-​jährige Fahrzeugführer im Verdacht stand, unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln ein Fahrzeug geführt zu haben, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Bei ihm gefun­dene Rauschmittel stellte die Polizei sicher, ebenso ein soge­nann­tes Einhandmesser aus dem Handschuhfach. Gegen den Neusser wer­den Verfahren nach dem Straßenverkehrs‑, Betäubungsmittel‑, und Waffengesetz eingeleitet.

(172 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)