Dormagen: Straberg – Ganz Dormagen drückt dem Walddorf die Daumen

Dormagen – Am Freitag, 8. Juni 2018 geht es für Straberg ums Ganze: Denn das ist der Tag, an dem die Bewertungskommission für den Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ das Walddorf bereist.

Um 11.30 Uhr tref­fen die Besucher ein. Zwei Stunden haben wir dann Zeit, um unse­ren Ort in Bestform zu prä­sen­tie­ren“, sagt Manfred Steiner, Chef‐​Koordinator der Dorfgemeinschaft für den Wettbewerb. Die Straberger berei­ten sich jetzt mit Volldampf auf ihren gro­ßen Auftritt vor. „Wir sehen den Landeswettbewerb nicht nur als kurz­fris­ti­ges Ereignis, son­dern als Chance, neue Ideen für unse­ren Ort zu sam­meln und die Entwicklung von Straberg lang­fris­tig vor­an­zu­trei­ben“, erklärt Steiner.

In zehn Arbeitsgruppen beschäf­ti­gen sich Bürger der­zeit ehren­amt­lich mit viel­fäl­ti­gen Themen, etwa der Grüngestaltung. So sol­len schon vor dem 8. Juni öffent­li­che Flächen in Straberg mit Wildblumen und wei­te­ren Pflanzen auf­ge­wer­tet wer­den. In Zusammenarbeit mit zwei Sozialwissenschaftlern star­tet in Kürze eine Befragung aller Straberger zu den Wünschen für ihren Ort. Eine Arbeitsgruppe küm­mert sich darum, das Pfarrfest in die­sem Jahr wie­der­zu­be­le­ben. Eine andere Arbeitsgruppe hat einen Walddorf‐​Newsletter ins Leben geru­fen und wird ihn regel­mä­ßig ver­tei­len. Ab Ende März wird es im Internet auch das neue Gemeinschaftsportal stra​berg​.de geben.

Weitere Themen sind die künf­tige Baugestaltung und ein Überblick zu den Wirtschaftsunternehmen vor Ort. Außerdem wird die Anschaffung eines Elektroautos geprüft, das mit Hilfe öffent­li­cher Fördermittel ange­schafft der Dorfgemeinschaft für gemein­nüt­zige Zwecke zur Verfügung ste­hen könnte. „Per E‐​Mail‐​Newsletter hal­ten sich mitt­ler­weile 125 Bürger über unsere Vorhaben auf dem Laufenden und hel­fen viel­fach mit“, berich­tet Steiner.

Organisatorisch unter­stützt wer­den die Straberger bei ihren Vorbereitungen vom städ­ti­schen Büro für bür­ger­schaft­li­ches Engagement. „Am 8. Juni drückt ganz Dormagen dem Walddorf die Daumen: Dann sind wir alle Straberger und hof­fen auf eine erfolg­rei­che Präsentation“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld. Die Ortsbegehung soll mit einem Fest aus­klin­gen, zu dem auch Besucher aus ande­ren Stadtteilen herz­lich ein­ge­la­den sind.

Im vori­gen Jahr hatte Straberg gemein­sam mit Hülchrath den ers­ten Platz beim Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ erreicht. Jetzt hof­fen die Straberger auf ein gutes Ergebnis auch auf Landesebene. Wer bei der Gemeinschaftsaktion noch mit­ma­chen möchte, kann sich tele­fo­nisch unter 02133/​81692 bei Manfred Steiner mel­den.

(141 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)