Neuss: Kind sexu­ell beläs­tigt – Polizei sucht mit Bild nach Tatverdächtigem

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Der bis­lang unbe­kannte junge Mann, der auf den Bildern einer Überwachungskamera zu sehen ist, steht der­zeit im Verdacht, ein Kind unsitt­lich berührt zu haben.

Am Rosenmontag, dem 12.02.2018, gegen kurz vor 14 Uhr, sprach der mut­maß­li­che Täter vor einem Mehrfamilienhaus an der Görlitzer Straße ein spie­len­des Mädchen an. Er bat das Kind, ihm Einlass in das Haus zu gewäh­ren und begab sich mit ihm in eine unein­seh­bare Ecke.

Dort soll der Tatverdächtige das Mädchen unsitt­lich ange­fasst haben. Kurz dar­auf ließ der Mann von dem Kind ab. Das Mädchen berich­tete spä­ter sei­ner Mutter von dem Vorfall. Diese ver­stän­digte sofort die Polizei. Der beschrie­bene Tatverdächtige hatte sich jedoch vor Eintreffen der Beamten bereits entfernt.

Die Kripo über­nahm die Ermittlungen und stellte fest, dass eine Videoaufzeichnung des Tatverdächtigen exis­tiert, die den Mann unmit­tel­bar vor dem Übergriff zeigt.

Im Rahmen der bis­lang geführ­ten Ermittlungen konnte der etwa 18 bis 20 Jahre alte und circa 180 Zentimeter große, schlanke Mann mit brau­nen Augen und schwar­zen, kur­zen Haaren nicht iden­ti­fi­ziert werden.

Das Bild zeigt den mut­maß­li­chen Täter. Hinweise an die Polizei in Neuss unter Telefon 02131 3000.

Inzwischen liegt der Polizei der Beschluss des Amtsgerichts Düsseldorf zur Öffentlichkeitsfahndung vor. Die Polizei ver­öf­fent­licht das Bild des Tatverdächtigen und fragt: Wer kennt den abge­bil­de­ten jun­gen Mann? Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(10.392 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)