Kaarst: Kellerbrand in Mehrfamilienhaus – Gebäude jedoch bewohn­bar

Kaarst‐​Vorst (ots) – Am Samstagabend (24.02.), brach gegen 21:40 Uhr im Keller eines vier­stö­cki­gen Mehrfamilienhauses in Vorst ein Brand aus.

Aus bis­lang unbe­kann­ter Ursache ent­zün­dete sich im Keller des Gebäudes das Feuer, wel­ches durch die Feuerwehr gelöscht wer­den konnte. Es ent­stand Gebäudeschaden, das Mehrfamilienhaus blieb jedoch bewohn­bar. Personen wur­den nicht ver­letzt.

Auf Grund der star­ken Rauchentwicklung wurde das Haus für die Dauer der Löscharbeiten geräumt und die Bewohner durch die Stadt Kaarst und die Feuerwehr in einem bereit­ge­stell­ten Bus betreut. Nach Beendigung des Einsatzes konn­ten die Bewohner zurück in ihre Wohnungen.

Die Schiefbahner Straße war für die Dauer des Einsatzes für ca. zwei Stunden gesperrt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men.

(115 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)