Kaarst: Kellerbrand in Mehrfamilienhaus – Gebäude jedoch bewohn­bar

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie weiterer Redakteure beschäftigt werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Kaarst-Vorst (ots) - Am Samstagabend (24.02.), brach gegen 21:40 Uhr im Keller eines vierstöckigen Mehrfamilienhauses in Vorst ein Brand aus.

Aus bislang unbekannter Ursache entzündete sich im Keller des Gebäudes das Feuer, welches durch die Feuerwehr gelöscht werden konnte. Es entstand Gebäudeschaden, das Mehrfamilienhaus blieb jedoch bewohnbar. Personen wurden nicht verletzt.

Auf Grund der starken Rauchentwicklung wurde das Haus für die Dauer der Löscharbeiten geräumt und die Bewohner durch die Stadt Kaarst und die Feuerwehr in einem bereitgestellten Bus betreut. Nach Beendigung des Einsatzes konnten die Bewohner zurück in ihre Wohnungen.

Die Schiefbahner Straße war für die Dauer des Einsatzes für ca. zwei Stunden gesperrt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(120 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)