Kaarst: Kellerbrand in Mehrfamilienhaus – Gebäude jedoch bewohnbar

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst-​Vorst (ots) – Am Samstagabend (24.02.), brach gegen 21:40 Uhr im Keller eines vier­stö­cki­gen Mehrfamilienhauses in Vorst ein Brand aus. 

Aus bis­lang unbe­kann­ter Ursache ent­zün­dete sich im Keller des Gebäudes das Feuer, wel­ches durch die Feuerwehr gelöscht wer­den konnte. Es ent­stand Gebäudeschaden, das Mehrfamilienhaus blieb jedoch bewohn­bar. Personen wur­den nicht verletzt.

Auf Grund der star­ken Rauchentwicklung wurde das Haus für die Dauer der Löscharbeiten geräumt und die Bewohner durch die Stadt Kaarst und die Feuerwehr in einem bereit­ge­stell­ten Bus betreut. Nach Beendigung des Einsatzes konn­ten die Bewohner zurück in ihre Wohnungen.

Die Schiefbahner Straße war für die Dauer des Einsatzes für ca. zwei Stunden gesperrt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(120 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)