Dormagen: Musikschüler mit guten Platzierungen beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Gute Ergebnisse erziel­ten die Schüler der Musikschule Dormagen jetzt beim 55. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“. 

In der Kategorie Duowertung „Klavier und ein Streichinstrument“ erhiel­ten Tchamanda S’ngrai (Violine) und Maya Kurzawa (Klavier, als Gastschülerin) in der Altersgruppe 4 einen 1. Preis mit 24 Punkten und eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb. In der Altersgruppe 5 erreich­ten Jennifer Li und Niklas Kohnenmergen (Duo Klavier und Violoncello) einen 1. Preis mit 21 Punkten.

In der Wertung Querflöte solo erhiel­ten Anna Lenz in der Altersgruppe 3 einen 1. Preis mit 21 Punkten und Lucy Behrendt in der Altersgruppe 4 einen 2. Preis. Das Konzert der Preisträger für den gesam­ten Rhein-​Kreis fin­det am Montag, 26. Februar, 18 Uhr im Forum der Sparkasse in Neuss statt.

Tchamda S’ngrai und Maya Kurzawa berei­ten sich indes­sen auf den Landeswettbewerb vor, der Anfang März in Wuppertal statt­fin­den wird. Die Ehrung der Dormagener Musikschüler fin­det wäh­rend des Konzerts „Forte Piano“ am Samstag,14. April, 15 Uhr in der Kulturhalle an der Langemarkstraße statt.

v.re.: Jennifer Li, Niklas Kohnenmergen, Tchamanda S’ngrai, Maya Kurzawa, Ines Maxelon und Charlotte Rettig. Foto: Stadt
(53 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)