Dormagen: Betrunkener Fußgänger ver­ur­sacht Verkehrsunfall – Rausch im Polizeigewahrsam aus­ge­schla­fen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Dormagen-​Horrem (ots) – Ein Zeuge beob­ach­tete Donnerstagabend (22.02.), gegen 21:00 Uhr, auf der Weilerstraße den Sturz eines Fußgängers.

Als er die­sem zur Hilfe eilen wollte, stellte er Verletzungen beim Gefallenen fest. Der Helfer rief den Rettungsdienst an. Währenddessen stand der Fußgänger auf, nahm sein Fahrrad, das er zuvor gescho­ben hatte (und wor­über er offen­kun­dig gestol­pert war) und ent­fernte sich.

Dabei prallte er gegen ein gepark­tes Auto, ver­ließ den Unfallort und ver­schwand in einem Wohnhaus. Dort tra­fen ihn dann Polizeibeamte im Treppenhaus an. Der 60-​Jährige stand erheb­lich unter Alkoholeinfluss.

Er musste sich einer Blutprobe unter­zie­hen. Zu sei­nem Schutz ver­brachte der Leichtverletzte die Nacht im Polizeigewahrsam.

Am gepark­ten Pkw war durch die Kollision ein Schaden ent­stan­den. Das Verkehrskommissariat ermit­telt wegen Unfallflucht.

(49 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)