Rhein-​Kreis Neuss: Kreisheimatbund – Neue Präsidentin zu Gast beim Landrat

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Der Rhein-​Kreis Neuss und der Kreisheimatbund wer­den ihre bewährte Zusammenarbeit fortsetzen. 

Darin war sich die neue Präsidentin des Dachverbands, Beate Pricking, bei ihrem Antrittsbesuch im Kreishaus mit Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke einig.

Heimat heißt: zu Hause sein, zu Hause blei­ben und sich zu Hause füh­len, und wir wer­den alles tun, damit die Menschen im Rhein-​Kreis Neuss das für sich sagen kön­nen“, so die Gesprächspartner. Der Kreis solle Heimat für alle sein – für die Alteingesessenen und auch für die Neubürger, egal, ob sie aus Deutschland oder aus ande­ren Teilen der Welt an Rhein und Erft gezo­gen seien.

Der Kreisheimatbund Neuss ist eine Arbeitsgemeinschaft zur Förderung und Pflege des Heimatbewusstseins, der Heimatgeschichte und des Brauchtums im Rhein-​Kreis Neuss. Ihm gehö­ren rund 140 Heimat‑, Geschichts- und Brauchtumsvereine, die kreis­an­ge­hö­ri­gen Städte und Gemeinden, der Rhein-​Kreis Neuss und Einzelpersonen an.

Der Kreisheimatbund besteht seit 1989. Beate Pricking aus Neuss amtiert jetzt als Präsidentin und tritt damit in die Fußstapfen von Helmut Haas aus Kaarst und Franz Josef Radmacher aus Meerbusch.

Die Heimat im Herzen: Beate Pricking, neue Präsidentin des Kreisheimatbundes, machte ihren Antrittsbesuch bei Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke im Kreishaus Neuss. Foto: Rhein-​Kreis Neuss
(7 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)