Dormagen: Radfahrer lebens­ge­fähr­lich verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Am Freitag, den 16.02.2018, gegen 18.25 Uhr, ereig­nete sich im Bereich der Aldenhovenstraße/​Hagelkreuzstraße ein schwe­rer Verkehrsunfall, bei dem ein 23-​jähriger Radfahrer aus Dormagen lebens­ge­fähr­lich ver­letzt wurde.

Nach ers­ten Ermittlungen befuh­ren sowohl der Radfahrer als auch ein 32-​jähriger Mann aus Köln mit sei­nem PKW die Aldenhovenstraße aus Richtung Zons kom­mend in Richtung Hagelkreuzstraße.

Der Radfahrer nutzte mit sei­nem E‑Bike dazu den par­al­lel zur Aldenhovenstraße ver­lau­fen­den Geh-​/​Radweg. Als der Radfahrer in Höhe der Hagelkreuzstraße nach links auf die Fahrbahn abbog, um diese zu kreu­zen und seine Fahrt auf der Aldenhovenstraße fort­zu­set­zen, kam es zum Zusammenstoß. Hierbei wurde der Radfahrer lebens­ge­fähr­lich ver­letzt. Die Ermittlungen dau­ern an.

(227 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)