Meerbusch: Verwirrter in Krankenhaus eingeliefert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Osterath (ots) – Am Mittwoch (14.02.), gegen 13:45 Uhr, lief ein zunächst unbe­kann­ter Mann durch die Vorgärten des Ortsteils Osterath. 

Mehrere Bewohner wur­den Zeugen die­ses Vorfalls. Sie schil­der­ten der Polizei, dass der bis dato Unbekannte einen „selt­sa­men” Eindruck auf sie mache. Unter ande­rem hatte er einen Stein in der Hand und nahm Wäschestücke von der Leine.

Kurze Zeit spä­ter tra­fen Polizeibeamte an der Grünstraße auf den offen­sicht­lich ver­wirr­ten Mann. Der 49-​Jährige aus Salzgitter atta­ckierte sofort die Beamten. Durch den Einsatz von Pfefferspray konnte die Situation ent­schärft wer­den. Rettungskräfte brach­ten ihn anschlie­ßend in ein Krankenhaus.

(169 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)