Neuss/​Korschenbroich: Wohnungseinbrecher schei­ter­ten am Sicherheitsglas

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Korschenbroich (ots) – Am Montag (12.02.), in der Zeit von 12:00 Uhr bis 21:30 Uhr, dran­gen unbe­kannte Einbrecher in ein Mehrfamilienhaus an der Straße „Meertal” (Augustinusviertel) ein.

Die Täter hat­ten das Wohnzimmerfenster der betrof­fe­nen Hochparterrewohnung auf­ge­he­belt und lie­ßen nach ers­ten Erkenntnissen Schmuck mitgehen.

In Korschenbroich-​Herrenshof schei­ter­ten Unbekannte beim Versuch, in ein frei­ste­hen­des Einfamilienhaus ein­zu­drin­gen. Ersten Erkenntnissen zufolge „bis­sen sich die Täter die Zähne” am Sicherheitsglas des betrof­fe­nen Wohnhauses aus.

Hebelspuren an meh­re­ren Fenstern und der Terrassentür konn­ten von der Polizei gesi­chert wer­den. Die Tatzeit lag nach Angaben der Bewohner zwi­schen Sonntagvormittag (11.02.), 11:50 Uhr, und Montagvormittag (12.02.), 11:30 Uhr.

Die Polizei ermit­telt und bit­tet mög­li­che Zeugen in Neuss und Korschenbroich, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 mit der Kripo in Verbindung zu setzen.

(116 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)