A46/​A59: Verbindungs- und Abfahrtsperrung im Autobahnkreuz Düsseldorf-Süd

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Klartext​.NRW – Von Freitagabend (16.2.2018) um 19.30 Uhr bis Montagmorgen (19.2.) um 5 Uhr ist im Autobahnkreuz Düsseldorf-​Süd die Verbindung von der A46 aus Wuppertal auf die A59 nach Leverkusen gesperrt und damit aus Wuppertal kom­mend keine direkte Abfahrt in Düsseldorf-​Eller möglich.

Eine Umleitung über die Anschlussstelle Düsseldorf-​Holthausen wird mit Rotem Punkt aus­ge­schil­dert. Die Straßen-​NRW Regionalniederlassung Rhein-​Berg lässt dort die Fahrbahn sanie­ren. Witterungsbedingt kön­nen diese Arbeiten kurz­fris­tig entfallen.

Im Anschluss bleibt die direkte Verbindung von der A46 aus Wuppertal zur Abfahrt Düsseldorf-​Eller für wei­tere Arbeiten für vor­aus­sicht­lich vier Monate gesperrt. Die Umleitung über die Anschlussstelle Düsseldorf-​Holthausen bleibt bestehen. Eine Abfahrt von der A59 aus Leverkusen nach Düsseldorf-​Eller bleibt wei­ter­hin möglich.

(132 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)