Meerbusch: Mutmaßliche Taschendiebe in Supermarkt gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Osterath (ots) – Achten Sie bei Ihrem Einkauf auf Ihre Wertsachen. Diebe nut­zen güns­tige Gelegenheiten, um unbe­merkt Taschen oder Geldbörsen zu stehlen.

So geschah es mög­li­cher Weise auch am Donnerstagvormittag (10.02.), gegen 11:10 Uhr, in einem Supermarkt an der Gottlieb-​Daimler-​Straße. Eine Kundin stand an der Fleischtheke, als sich ein unbe­kann­ter Mann näherte.

Kurz abge­lenkt, nutzte ein Komplize die Situation, um sich inten­siv der Handtasche der Dame zu wid­men. Ein auf­merk­sa­mer Ladendetektiv, der den Vorfall über Videoüberwachung beob­ach­tet hatte, stellte die bei­den Tatverdächtigen noch im Geschäft und infor­mierte die Polizei.

Die bei­den Männer, 25 und 27 Jahre alt, müs­sen sich nun einem Ermittlungsverfahren stel­len. Bargeld und auf­fäl­lig viele Rubbellose wur­den bei dem Duo sicher­ge­stellt. Fraglich ist, ob es sich bei dem sicher­ge­stell­ten Geld und den Losen, um Beute handelt.

Die Kundin, die auf dem Video an der Fleischtheke zu sehen war, konnte hierzu nicht befragt wer­den. Sie hatte das Geschäft zwi­schen­zeit­lich ver­las­sen, offen­bar ohne von dem wei­te­ren Geschehen Notiz zu nehmen.

Mögliche Geschädigte eines Taschendiebstahls, die sich zur frag­li­chen Zeit in dem Supermarkt an der Gottlieb-​Daimler-​Straße auf­ge­hal­ten haben, bit­tet das ermit­telnde Kriminalkommissariat in Meerbusch, sich zu melden.

(101 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)