Neuss: Polizei fahn­det nach mut­maß­li­chem Wohnungseinbrecher

Neuss (ots) – Am Mittwoch (07.02.) kam es in der Neusser Innenstadt zu einem ver­such­ten Wohnungseinbruch.

Ein bis­lang unbe­kann­ter Mann ver­suchte, gegen 12:40 Uhr, die Haupteingangstür im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses an der Salzstraße auf­zu­he­beln. Eine Anwohnerin, die sich zur Tatzeit im Treppenhaus befand, öff­nete die Tür von innen und sprach den ver­meint­li­chen Einbrecher an.

Dieser gab dar­auf­hin Fersengeld und flüch­tete, ohne Beute gemacht zu haben, in Richtung Bleichstraße. Eine Fahndung nach dem Tatverdächtigen durch die zwi­schen­zeit­lich infor­mierte Polizei ver­lief ohne Erfolg. Vom Flüchtigen liegt fol­gende Personenbeschreibung vor:

  • Circa 190 Zentimeter groß, graue kurze Haare, kräf­ti­gere Statur, beklei­det mit einem schwar­zen Mantel.

Die Polizei bit­tet Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, sich mit dem zen­tra­len Kriminalkommissariat 14 in Neuss in Verbindung zu set­zen (Telefon 02131 3000). Insbesondere bit­tet sie Zeugen, denen der Flüchtige mög­li­cher­weise auf­ge­fal­len ist, sich zu mel­den.

(55 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)