Klartext​.NRW: Landessportbundes NRW Unterzeichnet neue Zielvereinbarung – SG Gierath war dabei

Klartext.NRW – Am vergangenen Samstag fand bei der Mitgliederversammlung des Landessportbundes NRW die Unterzeichnung der neuen Zielvereinbarung „Nr. 1: Sportland Nordrhein-Westfalen“ statt.

Das Land NRW erhöht deutlich die Förderungen für den Breiten und Spitzensport, dabei werden rund 42 Millionen Euro jährlich zur Verfügung gestellt. Der Vertrag gilt ab 2018 bis 2022. Es war also eine besonderes Ereignis, an dem die Einradleistungsgruppe der Sportgemeinschaft Rot-Weiß Gierath teilnehmen durfte.

Die Gruppe wurde vom LSB NRW eingeladen vor der Mitgliederversammlung aufzutreten und später bei der Unterzeichnung auf der Bühne dabei zu sein. Die Einradabteilung hatte Ende 2016 bei der Kampagne „Beim Sport gelernt“ mitgemacht. Die Kinder und Jugendlichen drehten 20 Videos zu dem Thema und luden sie auf der Webseite hoch.

In der Kategorie Mitarbeitervideo gewann Anfang 2017, dass Video von der Abteilungsleiterin Venka Koglin eine Auszeichnung vom LSB NRW. Ende des Jahres 2017 meldete sich der LSB NRW plötzlich noch einmal und fragte die Gruppe an, bei der MV 2018 aufzutreten. „Wir hätten nie gedacht, dass der LSB NRW auf unsere Videos so eine positive Reaktion zeigt“ erzählte Venka Koglin begeistert.

Am Wochenende war es dann endlich soweit und die Gruppe fuhr nach Recklinghausen. Dort präsentierten sie vor Beginn der Veranstaltung den Einradsport. Abwechselnd auf zwei Bühnen zeigten die Einradfahrer ihr Können. "Manchmal hatten wir auch plötzlich Teilnehmer der Mitgliederversammlung mitten auf unserer Bühne, aber die Kinder haben sehr gut reagiert und Unfälle vermeiden können, " erzählte Matthias Koglin, Trainer der Leistungsgruppe.

Einradabteilung des SG RW Gierath. Foto: LSB NRW / Andrea Bowinkelmann

Das große Highlight war für alle Beteiligten die Unterzeichnung der neuen Zielvereinbarung. Die Einradfahrer durften zur Phil Collins Musik in den Saal einfahren und setzen sich vorne vor den Tisch auf dem der Präsident des LSB NRW Walter Schneeloch, die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt Andrea Milz und der LSB-Vorstandsvorsitzende Dr. Christoph Niessen den neuen Vertrag unterschrieben.

„Es war uns eine Ehre bei so einem denkwürdigen Ereignis dabei gewesen zu sein. Dieser Vertrag ist so wichtig für den Sport in NRW.“ sagte Venka Koglin Die beiden Trainer waren sehr stolz auf ihre Einradfahrer, die mit dem ganzen Rummel gelassen umgingen, - eine Generalprobe für ein Foto hatten sie allerdings alle noch nicht erlebt.

(52 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)