Rhein-​Kreis Neuss: Landrat Petrauschke zur Brandserie – Ehrenamt in der Feuerwehr unverzichtbar

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke freut sich als Chef der Kreispolizeibehörde Neuss, dass die mut­maß­li­chen Täter der Brandserie im Neusser Norden gefasst wer­den konnte.

Dass es sich bei den mut­maß­li­chen Tätern aus­ge­rech­net um drei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr han­deln soll, habe er mit Bestürzung aufgenommen.

Diese Taten sind für die Bevölkerung, aber auch für die über 2.000 Einsatzkräfte unse­rer Feuerwehren nur schwer nach­voll­zieh­bar. Dennoch recht­fer­tigt das Fehlverhalten ein­zel­ner nicht, das Vertrauen in unsere Feuerwehren zu verlieren.

Die Männer und Frauen, die sich 365 Tage im Jahr in den Dienst der Allgemeinheit stel­len, dabei Gesundheit und Leben aufs Spiel set­zen, ver­die­nen unse­ren Respekt und unsere Anerkennung. Das Ehrenamt ist in der Feuerwehr unver­zicht­bar”, sagt Petrauschke. 

(272 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)