Neuss: Mit Diebesgut in frem­der Laube erwischt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – In einer Gartenlaube am Gnadentaler Weg tra­fen Polizeibeamte am Dienstag (6.2.), gegen 19:40 Uhr, nach einem Hinweis der Eigentümerin, einen 28-​jährigen Mann an, der sich offen­bar unbe­rech­tigt in dem Schrebergarten aufhielt. 

Möglicherweise hatte er den Schlüssel zuvor aus der Wohnung der Kleingärtnerin ent­wen­det, um die Laube als Schlafplatz zu nut­zen. Die Eigentümerin erstat­tete Anzeige unter ande­rem wegen Hausfriedensbruchs.

Der 28-​Jährige hin­ge­gen behaup­tete, er sei vom Einverständnis sei­ner Bekannten aus­ge­gan­gen. Die unter­schied­li­chen Aussagen wer­den Gegenstand im lau­fen­den Ermittlungsverfahren der Kripo sein.

Darüber hin­aus muss sich der 28-​Jährige wegen Diebstahls und des Besitzes von Betäubungsmitteln als Tatverdächtiger ver­ant­wor­ten. Die Polizei fand bei ihm eine Geldbörse, die Ende letz­ten Jahres im Kassenraum einer Tankstelle gestoh­len wurde sowie geringe Mengen Cannabis.

(57 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)