Rhein-​Kreis Neuss: Regionalwettbewerb „Jugend musi­ziert“ – Percussion-​Ensemble reist zum Landeswettbewerb

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Groß war die Freude beim Percussion-​Ensemble der Musikschule Rhein-​Kreis Neuss: Beim Regionalwettbewerb „Jugend musi­ziert“ in Düsseldorf waren die fünf jun­gen Musiker aus Korschenbroich und Grevenbroich so erfolg­reich, dass sie im März beim Landeswettbewerb dabei sind.

Phil Meyer, Bjarne Lucas, Kai Hosman, Carlo Pause und Simon Kames über­zeug­ten die Fachjury bei ihrer Präsentation in Düsseldorf. Unter der Leitung von Leonard Gincberg erreich­ten die Nachwuchstalente 23 Punkte und damit einen ers­ten Preis in der Altersgruppe III.

Vor dem Wettbewerb auf Landesebene in Wuppertal vom 9. bis 13. März ste­hen noch zahl­rei­che Proben im Terminkalender. Denn die fünf Jungen wol­len die süd­ame­ri­ka­nisch und afri­ka­nisch inspi­rier­ten Stücke unter­schied­li­cher Stilistik so per­fekt wie mög­lich darbieten.

Das erfolg­rei­che Percussion-​Ensemble ver­tritt die Musikschule Rhein-​Kreis Neuss beim Landeswettbewerb „Jugend musi­ziert“. Foto: Rhein-​Kreis Neuss
(71 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)