Korschenbroich: Alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr gezogen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) – Am Samstagmittag (03.02.), gegen 12:00 Uhr, kon­trol­lier­ten Polizeibeamte einen 58-​jährigen Willicher mit sei­nem Auto auf der Lichtstraße in Pesch. 

Zeugen hat­ten der Polizei zuvor den ver­däch­ti­gen Kleinwagen gemel­det, da des­sen Fahrer offen­sicht­lich unter Alkoholeinfluss ste­hen könnte. Als die Beamten den 58-​Jährigen kon­trol­lier­ten, gab er mit lal­len­der Zunge an, Auto gefah­ren zu sein, obwohl er „eine Menge Alkohol” getrun­ken hätte.

Ein Alkoholvortest bestä­tigte seine Angaben. Der Wert lag mit über zwei­ein­halb Promille deut­lich über dem des Erlaubten. Ein Arzt ent­nahm die not­wen­dig gewor­dene Blutprobe, sein Führerschein wurde sichergestellt.

Aufgrund sei­ner star­ken Alkoholisierung küm­mer­ten sich Rettungskräfte um den Mann. Anschließend trans­por­tierte ihn ein Krankenwagen zwecks wei­te­rer medi­zi­ni­scher Versorgung in ein Krankenhaus.

(101 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)