Rhein-​Kreis Neuss: Arbeitslosenquote unter dem Bundesschnitt – Anstieg gegen­über dem Vormonat

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Die Arbeitslosenquote im Rhein-​Kreis Neuss liegt im Januar 2018 unter dem Durchschnitt von Bund und Land. Weist jedoch einen Anstieg von 0,2 Prozent gegen­über Dezember 2017 (5,5 Prozent) und um 0,1 Prozent gegen­über Januar 2017 (5,6 Prozent) auf.

Das zeigt uns, dass wir auf dem rich­ti­gen Weg sind“, so Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke. Wie die auch für den Kreis zustän­dige Agentur für Arbeit in Mönchengladbach gemel­det hat, liegt die Arbeitslosenquote an Rhein, Erft und Gillbach mitt­ler­weile bei 5,7 Prozent.

Im Bund beträgt sie 5,8, im Land 7,3 Prozent. Die Zahl der Arbeitslosen unter 25 Jahren sank im Kreis im Vorjahresvergleich von 3,8 auf 3,7 Prozent.

Jetzt müs­sen alle Anstrengungen unter­nom­men wer­den, dass die Quote bei der boo­men­den Wirtschaft wei­ter sinkt”, for­dert Petrauschke. Der hei­mi­sche Arbeitsmarkt pro­fi­tiere ins­ge­samt von der guten wirt­schaft­li­chen Gesamtlage, so der Landrat, der den Unternehmen und ihren enga­gier­ten Mitarbeitern für ihren Beitrag dazu dankte.

Weitere Informationen fin­den Sie hier.

(58 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)