Grevenbroich: Tageswohnungseinbruch – Täter bei Einbruch gestört

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Montagmittag (29.01.) drang ein unbe­kann­ter Einbrecher durch die zuvor auf­ge­he­belte Terrassentür in ein Einfamilienhaus auf der Montanusstraße ein. 

Als Bewohner gegen 12:30 Uhr ihr Haus betra­ten, tra­fen sie auf den über­rasch­ten Einbrecher, wor­auf die­ser Fersengeld gab. Seine Beute bestand aus Schmuck. Eine Fahndung der Polizei ver­lief bis­lang ergebnislos.

Der Flüchtige kann fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:

  • Etwa Mitte 30 Jahre alt, zirka 175 Zentimeter groß, dunk­ler Vollbart, dunkle Haare, auf­fäl­lig buschige Augenbrauen, beklei­det mit brau­ner Hose und einer helle Jacke.

Die Polizei bit­tet wei­tere Zeugen, die Hinweise auf den Einbruch geben kön­nen, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

(112 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)