Korschenbroich: Pflanztermin auf der städ­ti­schen „Hochzeitswiese“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Zum nächs­ten Pflanztermin auf der städ­ti­schen „Hochzeitswiese“ in Raderbroich an der Trietbachaue am Freitag, 23. März, kön­nen sich Interessierte nun anmelden. 

Dann wer­den die Obstbäume bestellt und ste­hen recht­zei­tig zur Verfügung. Auf der Hochzeitswiese kön­nen Bürgerinnen und Bürger zu beson­de­ren Anlässen – ob zum Geburtstag oder zur Taufe, zum Ehe- oder Firmenjubiläum – einen Obstbaum pflan­zen und dabei auch selbst Hand anlegen.

Mit dem alten Brauch, zur Hochzeit einen Baum zu pflan­zen, soll auch ein Beitrag zum Erhalt der Streuobstwiesen als tra­di­tio­nel­lem bäu­er­li­chem Landschaftselement geleis­tet wer­den“, erklärt Dr. Theo Verjans, in der Stadtverwaltung zustän­dig für Naturschutz und Landschaftspflege. Jeder Stifter erhält eine Urkunde und ein auf zehn Jahre ver­brief­tes Ernterecht für sei­nen Baum. An dem Baum kann zudem eine Hinweistafel ange­bracht werden.

Die Obstbaum-​Sorte wäh­len die Spender selbst aus. Sie haben die Wahl zwi­schen Apfel, Birne, Pflaume, Kirsche und Walnuss. Die Pflege der Bäume über­nimmt die Stadt. Anmeldungen für den Pflanztermin am 23. März (14 Uhr) nimmt Frau Renette unter Telefon 02161/613–191 oder per Mail unter sabine.renette@korschenbroich.de ab sofort entgegen.

(50 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)