Rhein-​Kreis Neuss: Elmar Hennecke lei­tet jetzt die Rechnungsprüfung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Rhein-​Kreis Neuss – Elmar Hennecke heißt der neue Leiter des Rechnungsprüfungsamtes in der Kreisverwaltung.

Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke beglück­wünschte den 51-​Jährigen zu sei­ner Bestellung durch den Kreistag. Hennecke ist Nachfolger von Günter Hassels, der das Amt seit 2002 gelei­tet hat und jetzt in Altersteilzeit gegan­gen ist.

Die 15 Mitarbeiter der Rechnungsprüfung des Kreises prü­fen sowohl den Jahresabschluss des Rhein-​Kreises Neuss als auch die Haushalte der Kommunen Dormagen, Korschenbroich, Jüchen und Rommerskirchen. Dabei haben sie alle Rechnungen und Belege im Blick und ach­ten dar­auf, dass Ausschreibungen, Vergabe und Rechnungslegung den gel­ten­den Gesetzen ent­spre­chen.

Der neue Amtsleiter kam direkt nach dem Abitur zur Kreisverwaltung und kennt die Rechnungsprüfung bereits seit 2009. Nach sei­ner Ausbildung zum Kreisinspektoranwärter durch­lief er ver­schie­dene Stationen: So sam­melte er Erfahrungen im Amt für Polizeiverwaltung, im Ordnungsamt und bei ZS 2 – Organisation und Controlling. „Für mich war es immer wich­tig, über den Tellerrand hin­aus zu schauen“, betont der Diplom-​Verwaltungswirt, der neben sei­ner Tätigkeit beim Kreis ein BWL-​Teilzeitstudium absol­vierte.

Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke mit Elmar Hennecke, dem neuen Leiter der Rechnungsprüfung. Foto: Rhein-​Kreis Neuss

Besonders schätzt Elmar Hennecke die Vielseitigkeit sei­ner Tätigkeit: „Die Rechnungsprüfung umfasst ein brei­tes Spektrum. Schließlich lan­det Arbeit aus allen Bereichen der Verwaltung auf unse­rem Schreibtisch.” Ähnlich wie sein Vorgänger Hassels sieht er den bera­ten­den Aspekt der Rechnungsprüfung als einen sei­ner Schwerpunkte. „Wirtschaftlichkeit wird neben der klas­si­schen Rechnungsprüfung immer wich­ti­ger, und bei Bedarf spre­chen wir mit den Kolleginnen und Kollegen natür­lich immer im Vorfeld.“

Für die Zukunft hat der neue Leiter der Rechnungsprüfung sich vor­ge­nom­men, die Arbeit sei­nes Vorgängers Hassels wei­ter­zu­füh­ren und die Arbeit der Rechnungsprüfung wei­ter zu ent­wi­ckeln.

(56 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.