Meerbusch: Feuerwehr – Jahreshauptversammlung Löschzug Strümp

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Traditionell steht auch beim Löschzug Strümp der Freiwilligen Feuerwehr Meerbusch Anfang des Jahres die Jahreshauptversammlung an. 

Und tra­di­tio­nell nut­zen die Strümper Feuerwehrmänner diese Gelegenheit um noch mal das ver­gan­gene Jahr Revue pas­sie­ren lassen.

Der stell­ver­tre­tende Löschzugführer Dr. Philipp Faßbender tat dies, indem er für die 39 Mann starke Truppe einen Teil der 58 Einsätze aus dem Jahr 2017 in Wort und Bild auf­be­rei­tet hatte und so den Anwesenden meh­rere Wohnungsbrände in Strümp und Osterath, ver­schie­dene Verkehrsunfälle auf der Xantener Straße Ecke Schloßstraße oder auch das große Zugunglück im Dezember in Osterath, an dem auch die Strümper Kameraden sehr ein­ge­bun­den waren, noch mal vor Augen holte.

Aber auch so man­che Übung und Veranstaltung sorg­ten für Aufheiterung in dem Jahresrückblick. Zu den Übungen zäh­len bei der Feuerwehr auch die Aus- und Fortbildungen, durch die jeder Feuerwehrmann in Meerbusch sein Wissen im Rahmen von Lehrgängen ver­tie­fen kann und somit opti­mal für den Einsatzfall aus­ge­bil­det wird. Nach bestan­de­nen Lehrgängen folgt meist eine Beförderung, die der Leiter der Feuerwehr Meerbusch, Herbert Derks, auch in die­sem Jahr wie­der zusam­men mit sei­nem Stellvertreter, Tim Söhnchen, drei Strümper Wehrleuten aus­spre­chen konnte.

Linus Debüser wurde mit dem Übergang aus der Jungendfeuerwehr in die Einsatzabteilung offi­zi­ell zum Feuerwehrmann beför­dert. Dr. Manuel Kamp nahm die Beförderungen in den Dienstgrad eines Hauptfeuerwehrmannes ent­ge­gen und Christian Küpper wurde vom Feuerwehrchef zum Unterbrandmeister ernannt.

v.l.n.r.: stellv. Löschzugführer Patrick Raukes, Löschzugführer Frank Mohr, Unterbrandmeister Christian Küpper, Hauptfeuerwehrmann Manuel Kamp, Feuerwehrmann Linus Debüser, stellv. Löschzugführer Dr. Philipp Faßbender, Leiter der Feuerwehr Meerbusch Herbert Derks, stellv. Leiter der Feuerwehr Tim Söhnchen. Foto: Ffw Meerbusch

Über die Aktivitäten der zwölf Mädels und Jungs in der Jungendfeuerwehr berich­tete der Jugendwart Armin Behrendt und freute sich über wei­te­ren Zuwachs beim Feuerwehrnachwuchs im letz­ten Jahr.

Patrick Raukes nutzte die Gelegenheit des Abends, um in sei­ner Funktion als stell­ver­tre­ten­der Löschzugführer eini­gen Strümper Kameraden, die sich im ver­gan­ge­nen Jahr beson­ders in der Feuerwehr enga­giert hat­ten, eine klei­nes Präsent zu über­rei­chen und ein paar dan­kende Wort aus­zu­spre­chen. Abschließend wagte Löschzugführer Frank Mohr einen zuver­sicht­li­chen Ausblick auf das Jahr 2018, für das der Löschzug Strümp nach Ansicht der Wehr gut auf­ge­stellt ist.

In die­sem Jahr besteht in Strümp auch wie­der die Möglichkeit als akti­ves Mitglied im Löschzug oder in der Jugendfeuerwehr ein­zu­stei­gen. Einige Plätze sind noch frei. Weitere Informationen rund um die Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr und die Kontaktdaten zum Löschzug Strümp fin­den sich auf unse­rer Homepage unter http://​komm​zur​.feu​er​wehr​-meer​busch​.de.

(50 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)