Erster Neuzugang für die Spielzeit 2018/​2019 – Mats Wolf folgt Vater zum TV Korschenbroich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Der TV Korschenbroich for­ciert seine Personalplanungen für die Spielzeit 2018/​2019:

Seit Montagabend ist nun auch der erste Neuzugang fix. Mats Wolf von der DJK Adler Königshof folgt sei­nem Vater Dirk Wolf, der den TVK im Sommer als Coach über­neh­men wird. „Ich bin sehr zufrie­den, was die Personalplanungen angeht und freue mich unge­mein, dass wir nun auch schon den ers­ten Neuzugang prä­sen­tie­ren kön­nen“, sagt Walter Hintzen, Handballabteilungsleiter des TV Korschenbroich und Mitglied der Task Force „1. Herren“.

Hintzen und seine Mitstreiter aus dem Vorstand der Handballabteilung des TVK küm­mern sich darum, ein neues Management- und Kompetenzteam rund um die 1. Herren-​Mannschaft zu bil­den, nach­dem Manfred Moers (Finanzen), Kai Faltin (Manager & Sportlicher Leiter), Markus Hausdorf (Pressesprecher) Peter Irmen (Geschäftsführer), der aller­dings als Sponsorenbetreuer wei­ter­hin zur Verfügung steht, zum 30. Juni 2018 ausscheiden.

Das neue Management-​Team ist bereits in die Planungen ein­be­zo­gen und soll im Februar auch der Öffentlichkeit vor­ge­stellt wer­den. „Wir freuen uns, dass wir in Mats Wolf sicher­lich einen der bes­ten Spielmacher der Nordrheinliga ver­pflich­ten konn­ten“, sagt Walter Hintzen. „Wir sind stolz, dass er sich für uns ent­schie­den hat, obwohl er auch von zahl­rei­chen ande­ren Vereinen umwor­ben war.“

Mats Wolf wurde am 17. September 1997 in Mönchengladbach-​Neuwerk gebo­ren und spielte in der Jugend bereits für den TV Vorst, TV Aldekerk und den Bergischen HC. Im Seniorenbereich spielte er in den ver­gan­ge­nen drei Jahren – gemein­sam mit Vater Dirk Wolf – bei der DJK Adler Königshof unter Vertrag. In der Spielzeit 2015/​2016 spielte Mats Wolf zudem mit dem Bergischen HC in der Jugend-​Bundesliga Handball (JBLH) und in der Spielzeit 2016/​2017 gelang ihm mit der DJK Adler Königshof der sou­ve­räne Aufstieg in die Nordrheinliga. Es waren zugleich die größ­ten Erfolge des 20-​Jährigen, der ab Sommer 2018 das Trikot des TV Korschenbroich tra­gen wird.

Der TVK ist ein Traditionsverein mit einem fami­liä­ren Umfeld. Zudem lässt sich ein Engagement in Korschenbroich auf­grund der für mich kur­zen Wege gut mit mei­nem Studium ver­ein­ba­ren“, begrün­dete Mats Wolf seine Entscheidung pro TV Korschenbroich. Dirk Wolf freut sich natür­lich dar­über, dass er auch künf­tig wei­ter auf die Dienste sei­nes Sohnes Mats set­zen kann. „Ich freue mich dar­über, dass Mats sich für den TVK ent­schie­den hat. Da er schon über drei Jahre meine Konzepte und Handballphilosophie als Spielmacher ver­in­ner­licht hat, ist dies natür­lich ein Vorteil für mich als Trainer.

Er ist zusätz­lich zu sei­ner Spielmacherqualität ein Spieler mit hoher Schnelligkeit und Torgefahr, was ihn für den Gegner schwer aus­re­chen­bar macht “, sagt Dirk Wolf, der im Sommer die Nachfolge von Ronny Rogawska, der sich nach sechs Jahren der HSG Krefeld anschließt, antritt.

(34 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)