Neuss: Shoppen ohne Geld – 2. Neusser Tauschcafe – ein gro­ßer Erfolg

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Schon vor Öffnung der Räumlichkeiten in der Volkshochschule Neuss war­te­ten Besucher, um ihre Sachen aus­zu­le­gen oder um für sich selbst andere Dinge, die ein ande­rer nicht mehr benö­tigt zu finden. 

Es wur­den Kleider, Jacken, Bücher, Schuhe, Mützen, klei­nere Dekoartikel, Taschen und viele Schätze mehr mit­ge­bracht. Schnell waren all die Dinge an den vor­ge­se­hen Plätzen und das mun­tere Tauschen konnte begin­nen. Es wurde fröh­lich geschaut, pro­biert, gemein­schaft­lich gewühlt und freund­lich beraten.

Hier ein schö­ner Pullover, da glit­zernde Ohrringe aus den 80ern, ein Wörterbuch in Latein, eine kul­tige Mütze oder eine hüb­sche Kette gefun­den. Mehrere Generationen hat­ten viel Spaß und Freude dabei, den abge­leg­ten Dingen aus ande­ren Zeiten wie­der einen neuen Sinn einzuhauchen.

So ent­flo­hen viele Dingen den gewohn­ten Weg: Mülleimer. Die Gäste, die bei reg­ne­ri­schen Wetter nicht nur aus Neuss kamen, erleb­ten diese Art des „Kaufens“ als Bereicherung in einer stark auf Konsum aus­ge­rich­te­ten Gesellschaft. Fotos(2): Privat

Die vegane Gruppe Veganice aus Meerbusch spen­dete selbst­ge­ba­cken Kuchen und fai­ren Bio-​Kaffee. Die Besucher ver­brach­ten so bei Kaffee und Kuchen noch etwas Zeit mit­ein­an­der, schau­ten, ob viel­leicht noch ein inter­es­san­tes „Objekt der Begierde“ ein­tru­delt oder genos­sen ein­fach den Austausch mit Menschen, die an neuen Formen und Vorstellungen des gesell­schaft­li­chen Lebens inter­es­siert sind.

Die Dinge, die bis zum Schluss übrig geblie­ben sind, bekom­men in Kürze ein neues vor­läu­fi­ges Zuhause im Regalschatz am Neumarkt in Neuss. Dort ver­kauft Transition Town die Dinge aus dem Tauschcafe, um es ande­ren nach­hal­ti­gen Projekten zugu­te­kom­men zu las­sen. Das nächste Tauschcafe ist am 10.3.2018, wie­der in der VHS Neuss, wie­der von 14.00–16.30 Uhr.

(115 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)