Jüchen: Hinweis auf zwei Verdächtige mit wei­ßem Roller nach Heckenbrand

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen-​Hochneukirch (ots) – Zu einer bren­nen­den Hecke an der Poststraße rück­ten Feuerwehr und Polizei am Samstag (20.01.), gegen 0:15 Uhr, aus.

Über eine Länge von drei Metern war der obere Teil der Hecke deut­lich ver­sengt bezie­hungs­weise ver­brannt. Gegenüber der Feuerwehr äußerte ein Augenzeuge, dass sich zwei männ­li­che Jugendliche den Brand aus unmit­tel­ba­rer Nähe ange­schaut hät­ten und vor Eintreffen der Einsatzkräfte auf einem wei­ßen Kleinkraftrad davon gefah­ren wären.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung durch Feuer auf­ge­nom­men und bit­tet um Hinweise auf mög­li­che Tatverdächtige und ins­be­son­dere auf die bei­den jun­gen Männer und ihren wei­ßen Motorroller (Telefon: 02131 300–0).

(283 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)