Kaarst: Festnahme nach Ladendiebstahl

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) – Am Freitagmorgen, 19.01.2018, gegen 10:30 Uhr, mel­dete ein Mitarbeiter eines Möbeldiscounters auf der Girmes-​Kreuz-​Straße in Kaarst ein ver­däch­ti­ges Fahrzeug, wel­ches auf dem Firmenparkplatz geparkt war.

Dem auf­merk­sa­men Zeugen war das Fahrzeug sowie die Insassen auf­grund von vor­an­ge­gan­ge­nen Betrugs- und Diebstahlsdelikten bekannt. Bei einer Überprüfung stellte sich her­aus, dass der Pkw durch das zustän­dige Straßenverkehrsamt zur Entstempelung aus­ge­schrie­ben war.

Die hin­zu­ge­zo­ge­nen Beamten der Polizeiwache Kaarst unter­zo­gen das Fahrzeug samt Insassen einer Kontrolle und konn­ten umfang­rei­ches Diebesgut aus ver­schie­de­nen Geschäften auf­fin­den. Neben Kleidung wur­den auch Werkzeuge sichergestellt.

Die Auswertung über den Gesamtwert, sowie der Herkunft der Beute steht noch aus. Da der Verdacht besteht, dass die bei­den Frauen im Alter von 40 und 44 Jahren, die extra aus Aachen ange­reist waren, gewerbs­mä­ßig gleich­ge­la­gerte Delikte bege­hen, wur­den sie vor­läu­fig festgenommen.

Das zustän­dige Kriminalkommissariat über­nahm die wei­tere Bearbeitung. Das Fahrzeug wurde vor Ort entstempelt.

(96 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)