Jüchen: Ladendiebe flüch­ten aus Supermarkt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Jüchen-Hochneukirch (ots) - Vier Männer im geschätzten Alter von 20 bis 25 Jahren, versuchten am Donnerstag (18.1.), gegen 14:30 Uhr, unbemerkt einen Rucksack voller gestohlener Waren am Kassenbereich eines Supermarktes vorbei zu schleusen.

Aufmerksame Kunden informierten eine Mitarbeiterin, die daraufhin das Quartett zur Rede stellen wollte. Die ertappten Ladendiebe ergriffen jedoch die Flucht über die Straße "Zum Regiopark" und stießen zuvor die Mitarbeiterin zur Seite.

Die Frau blieb glücklicherweise unverletzt. Sie konnte, gegenüber der Polizei, drei der Männer wie folgt beschreiben:

  • Alle waren 20 bis 25 Jahre alt. Ihr Erscheinungsbild war laut der Zeugin "südländisch".
  • Einer der Männer fiel durch sein vernarbtes Gesicht (vermutlich Akne) auf. Er hatte kurzes, gelocktes Haar und war etwa 175 bis 180 Zentimeter groß.
  • Ein Komplize hatte eine "Irokesenfrisur" (Seiten kahl rasiert, kurze Haare in der Kopfmitte) und war 175 bis 180 Zentimeter groß.
  • Ein Dritter trug eine khakifarbene Jacke und war etwa 185 Zentimeter groß.

Hinweise auf die beschriebenen Personen nimmt das ermittelnde Kriminalkommissariat unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

(292 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)