Dormagen: Ehejubilare kön­nen sich bei der Stadt mel­den

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Dormagen – Rund 290 Dormagener Ehepaare können sich nach den im Standesamt vorhandenen Daten im neuen Jahr auf ein stolzes Jubiläum freuen.

So blicken 144 Paare ihrer Goldhochzeit entgegen. Bei 110 Paaren steht die Diamanthochzeit an – sie sind dann schon 60 Jahre verheiratet. 30 Paare werden voraussichtlich ihre Eiserne Hochzeit nach 65 Ehejahren feiern können. Und bei fünf Paaren nähert sich sogar das seltene Ehrenfest der Gnadenhochzeit. Seit 70 Jahren gehören diese Eheleute dann bereits zusammen.

Zu diesen Jubiläen überbringt gern auch der Bürgermeister oder einer seiner Stellvertreter die Glückwünsche der Stadt, wenn das von den Paaren gewünscht ist. In den Registern des Standesamtes sind jedoch nur Eheschließungen enthalten, die in Dormagen stattgefunden haben.

Wenn ein Paar, das andernorts geheiratet hat, zu seinem Jubiläum ebenfalls einen Gratulationsbesuch erhalten möchte, sollte es sich daher bei der Stadtverwaltung melden. Ansprechpartnerin ist Manuela Grunewald im Fachbereich für Bürger- und Ratsangelegenheiten, Telefon 02133/257-571.

(29 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)