Rhein-​Kreis Neuss: Sturm löst Polizeieinsätze aus – Lkw umgekippt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss (ots) – Am Donnerstag (18.1.) war die Polizei im Rhein-​Kreis Neuss im Dauereinsatz. 

Seit den Morgenstunden ging auf­grund des Sturms eine Vielzahl von Anrufen bei der Leitstelle der Polizei an der Jülicher Landstraße ein. Die meis­ten Anrufer berich­te­ten von umge­stürz­ten Bäumen, umher­flie­gen­den Verkehrsschildern oder umge­fal­le­nen Mülltonnen.

In Rommerskirchen wurde gegen 11:45 Uhr ein umge­kipp­ter Lkw gemel­det. Nach ers­ten Erkenntnissen war der Lkw samt Anhänger auf der B 59 unter­wegs und bog auf die B 477 ab. In der Kurve wurde der Lkw von einer Windböe erfasst und kippte auf die linke Fahrzeugseite. Rettungskräfte hal­fen dem unver­letz­ten Fahrer aus sei­ner Kabine.

Am Lkw ent­stand Sachschaden. Ein Abschleppunternehmen ent­fernte das Gefährt von der Örtlichkeit. Die B 477 musste für die Dauer der Bergung gesperrt wer­den. (Stand: 18.01.2018, 14:30 Uhr)

(304 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)