Meerbusch: Einbrecher suchen Osterath und Büderich heim

Meerbusch (ots) – Am Mittwoch (17.1.) schlu­gen Einbrecher min­des­tens vier Mal in Meerbusch zu.

In Osterath lag der Tatort, ein Einfamilienhaus, an der Meerbuscher Straße. Innerhalb von nur 30 Minuten, zwi­schen 11:30 und 12 Uhr, hebel­ten Täter die Terrassentür auf, durch­such­ten die Räume und stah­len neben Schmuck auch Bargeld.

In Büderich nahm die Polizei gleich meh­rere Einbruchsanzeigen auf. Zwischen 15 und 19:20 Uhr, dran­gen Täter über die Balkontür einer Erdgeschosswohnung in ein Mehrfamilienhaus an der Marienburger Straße ein. Sie ent­ka­men anschlie­ßend uner­kannt mit noch unbe­kann­ter Beute.

Auch an der Römerstraße ver­such­ten Unbekannte, im Zeitraum von 7 bis 18 Uhr, in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein­zu­drin­gen. Als die Bewohnerin heim­kehrte, stellte sie Beschädigungen an ihrer Wohnungstür fest, die von glück­li­cher­weise erfolg­lo­sen Hebelversuchen stamm­ten.

Am Badener Weg bra­chen Einbrecher ein Fenster einer Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus auf. Ob sie bei ihrer Suche in den Schränken und Schubladen Beute mach­ten, ist noch unklar. Die Tat geschah zwi­schen 14 und 23 Uhr.

Die Polizei ermit­telt und bit­tet mög­li­che Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 mit der Kripo in Verbindung zu set­zen.

(69 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)