Dormagen: Regionalplan – Wohn- und Gewerbegebiete – Autobahnanschluss Delrath

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Der Regionalplan mit den Entwicklungsmöglichkeiten für neue Wohn- und Gewerbegebiete war ein wich­ti­ges Thema, als Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher (2. von links) jetzt zu einem Besuch ins Dormagener Rathaus kam. 

Mit Bürgermeister Erik Lierenfeld (3. von links), dem Ersten Beigeordneten Robert Krumbein (rechts) und Stadtkämmerin Tanja Gaspers sprach sie über die regio­nale Zusammenarbeit und lau­fende Landesförderprojekte wie den „Lernort Horrem“.

Auch um den Autobahnanschluss Delrath ging es bei dem Treffen. Hier sind sich alle Beteiligten einig, dass sich die­ses Vorhaben auf einem guten Weg befin­det“, so Bürgermeister Lierenfeld. Seit 2017 ist Birgitta Radermacher Regierungspräsidentin im Regierungsbezirk Düsseldorf. Zuvor war die Kölner Juristin Polizeipräsidentin in Wuppertal.

Foto: Stadt
(142 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)