Neuss: Verkehrssicherheitsüberprüfung – Baumfällungen im Stadtgebiet

Neuss – Bei der letz­ten Verkehrssicherheitsüberprüfung wur­den im Stadtgebiet circa 40 nicht ver­kehrs­si­chere Bäume vor­ge­fun­den, die ab Mitte Januar ent­fernt wer­den.

Die Fällung der Bäume ist unum­gäng­lich, da diese bei­spiels­weise mas­sive Fäulnis oder Risse auf­wei­sen oder sich bereits im abster­ben­den Stadium befin­den.

Weiterhin sind an der Kleingartenanlage Westpark Rückschnitte und Durchforstungen not­wen­dig, wel­che zum einen die klein­gärt­ne­ri­sche Nutzung der angren­zen­den Flächen unter­stüt­zen und gleich­zei­tig der Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit die­nen.

Außerdem sind in den Forstbereichen Stingesbachaue, Erprather Straße, Nixhütter Weg und Reckberg/​Himmelsberg aus Gründen der Bestandsentwicklung flä­chige Durchforstungsmaßnahmen erfor­der­lich. So wer­den bei­spiels­weise im Bereich Stingesbachaue circa 40 schlag­reife Pappeln ent­fernt.

Die Nachbepflanzung für die ent­fern­ten Bäume befin­det sich aktu­ell in der Planungsphase.

(25 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)